Der Tisch

der Tisch (7)

Mit einem Lochbeitel beginne ich den heutigen Beitrag. Es handelt sich um ein fast vergessenes Werkzeug, welches auch im Zimmerhandwerk seine Anwendung findet. Doch auch ein Stecheisen wäre ein geeignetes Werkzeug, um die Löcher der Stollenfüße auszustemmen. Der Vorteil des Lochbeitels oder auch Schlitzeisen genannt, liegt in der geometrischen Form. Der dicke Stahl und die lange Fase eignen sich hervorragend, um den Span aus dem Loch zu heben. Hierbei wird von der Mitte heraus nach außen gearbeitet, wie es im Video gut zu erkennen ist. Mit diesem Werkzeug habe ich zuvor nur selten gearbeitet. Mit ein bisschen Übung ist man deutlich schneller als mit dem Stecheisen der selben Breite. Auch wenn das Ergebnis sich von dem eines maschinell gefrästen Langlochs optisch ein wenig unterscheidet, bin ich trotz allem sehr zufrieden mit meiner Arbeit.